Workshop – Objekttheater

Macht es einen Unterschied, ob man morgens aus einem mürrischen oder einem gutgelaunten Bett aufsteht? Was fühlt ein Telefon, wenn der Angebetete der Besitzerin nicht anruft? Kann der Kühlschrank offen rebellieren?
Diesen und anderen Fragestellungen geht der Workshop „Objekttheater“ auf den Grund. Spielend entstehen absurde Welten, werden Improvisation und Umgang mit Objekten geübt. Durch die Distanz, die sich aus der Perspektive von Alltagsgegenständen ergibt, können in diesem Workshop auch ernstere Probleme des Klassenverbandes thematisiert werden.

Doch Vorsicht! Vor akuter Intensivierung der eigenen Beziehung zu Alltagsgegenständen wird eindringlich gewarnt!!